Institutionalisierung

Organisation fortentwickeln

Projekte scheitern oft daran, dass ihre Ergebnisse nur von denen beachtet werden, die sie erarbeitet haben. Die anderen bleiben uninteressiert. Bei Veränderungen, die das gesamte Unternehmen betreffen, müssen auch alle Betroffenen die Ergebnisse kennen und die neuen Regeln einhalten.

Aus diesem Grunde sind alle Ergebnisse die das Projektteam erarbeitet hat, in Organisationsanweisungen dem Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Die Mitarbeiter sind zu informieren und, falls erforderlich, zu trainieren.

Das betriebliche Intranet und die verwendete Software sind hierbei die besten Träger der Information.

Ein elementarer Bestandteil der Institutionalisierung von Ergebnissen eines Projektes ist die Personalentwicklung.

Hierfür muss es Verantwortliche geben. Deren Aufgabe besteht, zumindest zeitweise, darin, die entsprechenden Mitarbeiter mit den neuen Standard-Betriebsverfahren bekannt zu machen.

Zu Institutionalisierung gehört auch das FM- Controlling. Dies hat die Ergebnisse der Service bzw. deren Qualität festzustellen.  „Qualitätsregelkreis“